08.11.2019 | Dr. Matthias Bollmeyer
Artikelbild
Fraktionsvorsitzender Dr. Matthias Bollmeyer.
Redebeitrag aus der gestrigen Ratssitzung

Herr Vorsitzender,
Herr Bürgermeister,
meine sehr geehrten Damen und Herren,
es hat inzwischen schon eine richtige Tradition, dass wir hier im Stadtrat in der Ratssitzung vor der Verabschiedung des Haushalts die Fortschreibung des Masterplans „Perspektive Jever“ für das kommende Jahr beschließen – so auch heute. Der Masterplan gibt uns auch für 2020 wieder eine gute Orientierung und Zielvorgabe, wenngleich wir sicherlich im Detail über die eine oder andere Maßnahme zukünftig noch inhaltlich sprechen und diskutieren werden müssen.
Und auch meine Fraktion hat durchaus Vorschläge für Anpassungen in der Planung – aber die werden wir einbringen, wenn die einzelnen Punkte konkret werden und im Haushalt auftauchen. Heute geht es um die Kenntnisnahme, die wir jetzt abzustimmen bitten.

weiter

20.10.2019 | Vorstand
Neuer Vorstand gewählt
Rainer Dabitsch bleilbt Vorsitzender

Der neue Vorstand des CDU-Stadtverbands Jever freut sich über seine Wahl und ist gespannt auf die Aufgaben der kommenden zwei Jahre: Rolf Göhr (Schatzmeister), Sebastian Werl (1. stv. Vorsitzender), Karsten Feigenbutz (2. stv. Vorsitzender), Rainer Dabitsch (Vorsitzender), Dr. Matthias Bollmeyer (Fraktionsvorsitzender), Jenny Menger (Schriftführerin) und Christel Bartelmei (Kreisvorsitzende).


05.10.2019 | Rainer Dabitsch
Artikelbild
Stadtverbandsvorsitzender Rainer Dabitsch.
Vorstandswahl am 18. Oktober 2019

Liebe Mitglieder der CDU Jever,
die letzten Vorstandswahlen liegen bereits zwei Jahre zurück und es soll alle zwei Jahre ein neuer Vorstand gewählt werden.
Dabei bestimmen unsere Mitglieder demokratisch darüber, wie der Vorstand für die nächsten zwei Jahre besetzt wird.
An dieser Stelle möchte ich mich als Vorsitzender unseres Stadtverbandes bei allen Vorstandskollegen und der CDU Fraktion im Rat für die vertrauensvolle und harmonische Zusammenarbeit bedanken.
Die letzten zwei Jahre sind schnell vergangen und nun gilt es, erneut einen Vorstand für die kommenden zwei Jahre zu wählen. Hierbei wird es in einigen Positionen Veränderungen geben, da nicht alle ehemaligen Vorstandsmitglieder erneut zur Wahl stehen.

weiter

09.09.2019 | Dr. Matthias Bollmeyer
Artikelbild
Fraktionsvorsitzender Dr. Matthias Bollmeyer.
CDU stellt Antrag

Wie der jeversche CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Matthias Bollmeyer mitteilt, hat seine Fraktion kürzlich beantragt, in allen öffentlichen Gebäuden in der Trägerschaft der Stadt Jever zeitgemäße Defibrillatoren für Ersthelfer installieren zu lassen. Dabei sollen fachliche Beratung sowie Hinweise zu Fördermöglichkeiten und Zuschüssen beispielsweise über die Björn-Steiger-Stiftung und den GUV eingeholt und Haushaltsmittel für das Jahr 2020 eingeplant werden. Die CDU hatte zuvor erfahren, dass die Stadt Jever derzeit nur zwei Defibrillatoren besitzt, von denen sich einer dauerhaft im Graftenhaus und der andere im Sommerhalbjahr im Freibad und im Winterhalbjahr im Rathaus befindet. „Es ist inzwischen nachgewiesen, dass für medizinische Laien und Ersthelfer öffentlich zugängliche Defibrillatoren dazu beitragen, menschliches Leben zu retten und die Anzahl von Todesfällen durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu verringern“, erläutert Bollmeyer und ergänzt, dass deshalb entsprechende Geräte flächendeckend und eben auch in öffentlichen Gebäuden stationiert sein müssten. Zudem sei die Anwendung des Geräts bereits seit geraumer Zeit selbsterklärend und schließe auch irrtümliche Anwendungen aus.

weiter

01.09.2019 | Dr. Matthias Bollmeyer
CDU freut sich über Start von "ParkNow" in Jever

Die jeversche CDU-Stadtratsfraktion freut sich, dass letzte Woche ihr Antrag umgesetzt wurde, die Parkgebühren in der Stadt Jever über die App „ParkNow“ mit Mobiltelefonen zahlen zu können. CDU-Ratsherr Leon von Ewegen hatte diese Idee im Sommer 2018 maßgeblich erarbeitet und für ihre Umsetzung im Kulturausschuss der Stadt geworben. „Der ausgewählte Anbieter ist nicht nur in den Metropolen wie Hamburg als Marktführer aktiv, sondern auch in unserer Region bereits vertreten“, erklärt von Ewegen und ergänzt, dass das Bezahlen mit Münzen selbstverständlich weiterhin möglich sein wird.

weiter