22.03.2017 | Vorstand
Artikelbild
Schriftführer Manfred Göbel †.
Trauer um Manfred Göbel
Langjähriger Schriftführer verstorben

Wir trauern mit der Familie um unser langjähriges Parteimitglied

Manfred Göbel

Manfred war lange Jahre im geschäftsführenden Vorstand der CDU Jever tätig. Sein unermüdlicher Einsatz und seine stetige Unterstützung bei Organisation, Schriftführung und den Wahlen sowie in der Öffentlichkeitsarbeit wird schwer zu ersetzen sein.

Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten.

Stadtverband CDU Jever

Rainer Dabitsch, Stadtverbandsvorsitzender

Dr. Matthias Bollmeyer, Fraktionsvorsitzender


19.03.2017 | Rainer Dabitsch
Artikelbild
Stadtverbandsvorsitzender Rainer Dabitsch.
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Rückblick auf die Kommunalwahl und Neuwahlen

Die letzten Vorstandswahlen liegen bereits zwei Jahre zurück. Der Vorstand hat in dieser Zeit konstruktiv zusammengearbeitet und gemeinsam konnten wir bei unserer größten Aufgabe, den Kommunalwahlen, ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Wir haben einige Prozente und ein Mandat hinzugewonnen.
Nun gilt es, einen neuen Vorstand für die kommenden zwei Jahre zu wählen. Daher sind alle Mitglieder recht herzlich zur Jahreshauptversammlung am 30.03.2017 um 20 Uhr im "Schützenhof" in Jever eingeladen.


02.03.2017 | Dr. Matthias Bollmeyer
Artikelbild
Fraktionsvorsitzender Dr. Matthias Bollmeyer.
Redebeitrag aus der heutigen Ratssitzung

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
sehr geehrter Herr Bürgermeister,
meine sehr geehrten Damen und Herren,
der Stadt Jever gelingt es in diesem Jahr unter dem Bürgermeister Jan Edo Albers erstmals, einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen. Das ist an sich schon ein großer Erfolg, der meine Fraktion freut. Außerdem braucht die Stadt Jever für dieses Jahr somit kein Haushaltssicherungskonzept und bleibt Herr der eigenen Finanzlage. Deshalb möchte ich auch als erstes Herrn Rüstmann und Herrn Jones sowie ihrem Team danken, die wieder gute Arbeit geleistet haben.
Auch inhaltlich ist dieser Haushalt gut und gelungen, so dass nur wenige Korrekturen nötig waren. Wir von der CDU sind der Meinung, dass dieser Haushalt im Finanz- und im Verwaltungsausschuss den Feinschliff bekommen hat, der nötig war. Deshalb wird meine Fraktion hier und heute keine Anträge mehr zum Haushalt stellen, sondern ihm in der vorliegenden und beide Male mehrheitlich mit Zustimmung vorbereiteten Form zustimmen.
Trotzdem möchte ich auf einige Punkte eingehen, die der jeverschen CDU im Jahr 2017 wichtig sind und die wir seit Jahren hier im Stadtrat und in den Ausschüssen verfolgen:
Die abgängige und marode Kleinfeldhalle der Grundschule am Harlinger Weg wird durch eine moderne Einfeldhalle ersetzt. Die Halle wird somit nicht nur baulich erneuert und auf den Stand der Technik gebracht, sondern eröffnet der Schule und den Vereinen als Nutzern zukünftig auch noch viel mehr Möglichkeiten. Nachdem sich jahrelang nichts tat und Unzulänglichkeiten gleichwohl bekannt waren, hatte die CDU-Fraktion schon am 5. Januar 2013 bei der damaligen Bürgermeisterin angefragt, welche einzelnen Schäden, Mängel und wünschenswerte Verbesserungen der Grundschule am Harlinger Weg bekannt sind und wann entsprechende Abhilfe geplant ist. Inzwischen können wir feststellen, dass die Maßnahmen für Inklusion, namentlich das Erreichen der Barrierefreiheit durch den Einbau eines Fahrstuhls, der Einbau von Belüftungsanlagen gegen die sommerliche Hitze in den Klassenräumen, diverse kleinere Bau- und Sanierungsmaßnahmen und demnächst die genannte neue Einfeldhalle den schulischen Standort am Harlinger Weg unglaublich aufwerten, attraktivieren und damit auch sichern. Damit wird ganz viel von dem erfolgreich erledigt sein, was die CDU-Fraktion schließlich am 15. März 2013 in der Form eines mehrjährigen Investitionsplanes beantragt hatte. Und Investitionen in die Bildung sind ohne Frage zukunftsorientierte Ausgaben.

weiter

09.02.2017 | Dr. Matthias Bollmeyer
CDU-Fraktion plant Anträge zum städtischen Etat

Im Vorfeld der Haushaltsberatungen im Finanzausschuss am kommenden Montag stellt die CDU-Fraktion im jeverschen Stadtrat ihre Positionen vor. „Für 2017 nähern wir uns einem ausgeglichenen Haushalt deutlich“, freut sich Fraktionsvorsitzender Dr. Matthias Bollmeyer, „dennoch wird die CDU einige mit anderen Fraktionen abgestimmte Anträge stellen, um den Haushaltsentwurf an bestimmten Stellen zu modifizieren.“ Beispielsweise will die CDU den immer noch angesetzten Fremdenverkehrsbeitrag aus dem Haushalt streichen. Bollmeyer betont, es müsse Monate nach dem gerichtlichen Vergleich endlich eine Klarheit für die Gastronomen und Hoteliers geschaffen werden. Zur Kompensation schlägt die CDU u. a. verschiedene Streichungen im Haushalt vor. CDU-Stadtverbandsvorsitzender und Ratsherr Rainer Dabitsch erklärt in diesem Zusammenhang: „Der Ausbau der Straße Grenze in Cleverns muss aus dem Haushalt genommen werden, denn im laufenden Planungsverfahren wurde festgestellt, dass die Straße gar nicht als solche gewidmet ist. Deshalb kann der Straßenausbau überhaupt nicht bald in Angriff genommen werden. Und eine Anliegerversammlung muss zuvor auch stattfinden.“ Zudem wolle seine Fraktion beantragen, verschiedene kleine Posten aus dem Haushalt zu nehmen. Neue, festinstallierte Beamer, Leinwand und Verdunklungen für 10.000 EUR seien in den beiden Sitzungssälen des Rathauses nicht notwendig, und auch die Lüftungsanlage für das Graftenhaus will die CDU mit mehreren Tausend Euro nicht bewilligen. „Es ist nicht darstellbar, dass in einem nagelneuen öffentlichen Gebäude bereits technisch nachgerüstet werden muss“, meint Bollmeyer, „und hier rächt sich, dass das Haus nicht vernünftig durchdacht und gemäß einem schlüssigen Nutzungskonzept, das die CDU immer wieder eingefordert hat, geplant wurde.“

weiter

01.02.2017 | Vorstand
Neujahrsempfang beim Landvolk
Rainer Dabitsch trifft Gitta Connemann MdB

Beim Neujahrsempfang der Landvolkverbände Friesland und Wesermarsch in Varel vertrat CDU-Ratsherr Rainer Dabitsch aus Jever den jeverschen Bürgermeister. Er konnte am Rande des Empfangs auch ein Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Gitta Connemann aus Leer führen, die die Gastrednerin des Empfangs war.